Finanzielle Sicherheit

Bis zur Alterrente ist ihr wichtigstes Kapital ihre Arbeitskraft. Genauer gesagt, die Fähigkeit den gelernten Beruf auszuüben. Krankheit oder Unfall können ihre Fähigkeit, durch ihren Beruf Geld zu verdienen stark einschränken. Möglicherweise wird es für sie sogar unmöglich ihrem Beruf nachzugehen. Was würde das für sie und ihre Familie bedeuten?

Natürlich gibt es noch Leistungen aus der gesetzlichen Rentenversicherung. Aber nur dann, wenn sie in jedem x-beliebigen Beruf nur noch eingeschränkt tätig sein können. Ihre Qualifikation und ihr sozialer Status spielen dabei keine Rolle.

 

#83158030@Mactrunk

Bei einer private Berufsunfähigkeitsversicherung können sie selbst entscheiden, welche Punkte ihnen wichtig sind. Sie entscheiden beispielsweise, ob im Leistungsfall nur der letzte ausgeübte Beruf zu Grunde gelegt wird, oder jeder x-beliebige Job. Es sind viele Varianten möglich.

Im Gegensatz zur Berufsunfähigkeitsversicherung ist die Grundfähigkeitenversicherung von ihrem Beruf unabhängig. Hier geht um grundlegende Fähigkeiten im normalen Leben.

Für viele Menschen ist besonders der Preis ein wichtiges Argument. Der Versicherungsbeitrag beträgt nur etwa ein Drittel, verglichen mit der Berufsunfähigkeitsversicherung.

#370557572@megaflopp

Der wichtigste Unterschied zur Berufsunfähigkeitsversicherung ist besteht im Umfang der versicherten Leistungen. Eine Grundunfähigkeitsversicherung zahlt bei Verlust unverzichtbarer Alltagsfähigkeiten. In den meisten Tarifen sind das Greifen, Sitzen und Laufen. Auch Orientierungsvermögen, Gebrauch der Hände, Treppensteigen und Autofahren gehören bei vielen Anbietern zum Leistungskatalog.

Ob eine Grundunfähigkeitsversicherung oder eine Berufsunfähigkeitsversicherung die besser Wahl ist, lässt sich nicht pauschal beantworten. Es hängt immer von der individuellen Situation ab.

Die Unfallversicherung ist aus unserer Sicht eine der wichtigsten Absicherungen überhaupt. Zum Glück sind Unfälle mit bleibenden Schäden nicht an der Tagesordnung. Oft geht ein Unfall glimpflich ab und man kommt mit dem sprichwörtlichen „blauen Auge“ davon. Es können aber auch dauerhafte Schäden entstehen. Der klassischen Definition nach, ist ein Unfall ein plötzliches, unfreiwilliges, von aussen auf den Körper einwirkendes Ereignis, das zu einem Schaden führt. Verschiedene Gesellschaften bieten inzwischen einen deutlich erweiterten Schutz an. So sind auch Schäden durch Überlastung und Assistenzpakete versicherbar. Bild zum Thema Unfallversicherung

#393855756@AlienCat

Wann eine Unfallversicherung leistet, wird oft falsch verstanden. Die Aufgabe einer solchen Versicherung besteht nicht darin, bei einem verstauchten Knöchel viel Geld auszuzahlen. Es geht darum, die finanziellen Folgen bleibender Schäden abzufedern. Nehmen sie sich bitte einen Taschenrechner. Rechnen sie ihr Nettoeinkommen bis zum Rentenbeginn aus. Fertig? Jetzt drücken sie die „C“-Taste. Genauso schnell können sie im „Fall des Falles“ ihr Einkommen verlieren. Ist es nicht besser, einen kleinen, sehr überschaubaren Betrag zu investieren?
„Lege nie alle Eier in einen Korb!“, sagt der Volksmund. Und das trifft auch auf die Altersvorsorge zu. Ich habe bewusst nicht Rentenversicherung oder Lebensversicherung geschrieben. Um den Altersruhestand frei von finanziellen Sorgen zu genießen, bedarf es mehr als nur einer Versicherung. Natürlich ist die Renten- und Lebensversicherung wichtige Bausteine. Warum haben so wenige Menschen eine Ruhestandsplanung, die den Namen auch verdient? Sehr oft wird mit Renditen gerechnet, die zu hoch sind. Auch die Kosten im Alter werden häufig unterschätzt. Damit meine ich nicht die steigenden Zuzahlungen für Medikamente und Hilfsmittel. Ich meine die angenehmen Dinge, wie Reisen und Hobbys. Dinge, für während des Arbeitslebens nie Zeit ist. Und ihre Enkel freuen sich auch, wenn das Taschengeld aufgebessert wird.

#324893530@IgorVetushko

Aber was ist, wenn die in Aussicht gestellte Ablaufleistung nicht erreicht wird? Oder das Steuersparmodell mehr Steuern kostet als spart? Haben Sie einen PLAN B? Altersarmut ist für viele Menschen Realität. Wenn bei Rentenbeginn das Geld fehlt, ist es zu spät. Dann hilft nur noch ein schneller Lottogewinn. Ihre Chance = 1 : 59.000.000 (Neunundfünfzig Millionen). Wenn Sie nicht Fortunas absoluter Liebling sind, warten Sie bis zum Sankt-Nimmerlein-Tag.

Auch mit kleineren, aber regelmäßigen Sparraten lässt sich viel erreichen.